Gärkörbchen von Kagen

Die Geheimen Tagebücher der Anne Lister
Oktober 6, 2017
Amapodo Tee
Oktober 10, 2017

Obwohl ich generell viel, oft und gerne Brotbacke, fehlte mir die ganze Zeit noch ein Gärkörbchen. Da habe ich gleich das Testerangebot genutzt. Mir sind die vielen Negativen Bewertungen dazu aufgefallen, aber ich wollte mir mein eigenes Urteil bilden.

Das Körbchen besteht aus Peddigrohr (Peddigrohr kommt wie Rattan von der Rattanpalme, dabei handelt es sich bei Peddigrohr um das innere der Triebe)  und ist mit Metallklammern verstärkt, diese sind äußerlich sichtbar kommen aber nicht mit dem Teig in Verbindung. Da es sich hier um ein Naturprodukt handelt kann es vorkommen das sich die Fasern lösen, diese lassen sich gut entfernen.

Wichtig ist das man das Körbchen gut bemehlt und den Teig am besten auch bevor man ihn hineingibt. Am bestern eignen sich Brotteige die man faltet und nicht zu sehr kleben. In der letzten Gehphase in das Körbchen geben und danach aufs Blech oder in die gewünschte Backform stülpen.

Da es sich um ein Naturprodukt handelt sind abnutzungen und langlebigkeit nur von begrenzter Dauer, aber bei guter Pflege lässt sich da doch einiges rausholen.

Eure Erfahrungen mit Gärkörbchen würde mich interessieren, freue mich auf eure Kommentare und natürlich gutes gelingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.