Schusters Würzerei ~ So würz was

Ben´s Ginger
Februar 13, 2018
Melitta Kaffee des Jahres 2018
Februar 20, 2018

Ich durfte mir bei Schusters Würzerei zwei Würzbriefe aussuchen um diese zu testen. Ich habe mich für die Currywurst und das Wiener Gulasch entschieden und wartete gespannt auf die Post. Die Würzbriefe kamen schon wenige Tage nach dem netten Kontakt bei mir an.

Zuerst habe ich den Würzbrief für die Berliner Currywurst ausprobiert. Es ist zwar schon eine Weile her als ich Currywurst in Berlin gegessen habe, aber ich kann mich erinnern das diese sehr fruchtig war. In dem Würzbrief befindet sich eine Rezept-Anleitung und einzelne Gewürzsachets. Diese gibt man nach und nach zum hinzu laut Rezept. Die Gewürze sind frisch, Aromatisch und Intensiv. Die Menge reicht für 4Personen.

Die Berliner Currywurst ist fruchtig, würzig und man schmeckt die Gewürze sehr angenehm heraus. Frischer geht es nicht! Und sogar an Holzspieße wurde gedacht um das richtige Currywurst Feeling zu bekommen 🙂

 

 

 

Das Wienergulasch brauchte ein bisschen mehr Zuwendung daher gab es das dann an einem Sonntag. Ich habe es aber schon einen Tag vorher angesetzt damit es gut durchziehen kann. Ich war zunächst etwas skeptisch bei einem ganzen Kilo Zwiebeln, aber ich muss sagen das war wirklich köstlich 🙂

Sehr einfach nach Rezept-Anleitung zuzubereiten und dauert wenn man es nicht einen Tag vorher ansetzen möchte 90 Minuten.

Hier bekommt man einfach wieder das Gefühl mit reinen Gewürzen zu kochen, und doch den gewünschten Geschmack zu erzielen ohne Fertigprodukte mit unnötigen Zusatzstoffen.

Im Online-Shop von Schusters Würzerei findet man 9 verschiedene Würzbriefe für Gerichte aus aller Welt und einige Kräuter. Ein Würzbrief kostet 5,50€.

 

Die Würzbriefe wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.